Rechtsanwalt und Notar a.D. in Bensheim
Hans L. Blechner
Fachanwalt für Steuerrecht und Erbrecht

Dr. Hans G. Blechner bei seinem 101. Geburtstag am 13. Februar 2014

Rechtsanwaltsernennung Mai 1945
Notarernennung 1948
Mit Ablauf des 31. Dezember 2002 nach §58 BNotO aus Altersgründen aus dem Amt als Notar ausgeschieden

Hans G. Blechner wurde am 13. Februar 1913 in Bensheim an der Bergstraße als drittes von vier Kindern geboren. Seine Heimatstadt blieb mit Ausnahme der Studien- und Kriegsjahre immer sein Wohnsitz.

Nach dem Abitur am humanistischen Gymnasium mit den Lieblingsfächern Deutsch und Griechisch und Abschluss des Jura-Studiums als Referendar und Assessor folgte unmittelbar anschließend sein Kriegseinsatz als Infanterist in Russland bis Kriegsende.

Mit dem Sommersemester 1933 begann sein Jurastudium an der Universität Freiburg im Breisgau. Die folgenden Semester bis März 1935 Studium in Gießen. Im Oktober 1935 Fortsetzung des Jurastudiums in Heidelberg. Mit dem 1. Juristischen Staatsexamen im Juli 1938 am OLG Karlsruhe endete die Studienzeit. Vorbereitungsdienst als Referendar am Amtsgericht Lampertheim. 2. Juristisches Staatsexamen im März 1941 als Assessor.

Zulassung als einer der ersten Rechtsanwälte im Bergsträßer Raum durch die amerikanische Militärregierung im Jahre 1945.

Bestellung zum Strafverteidiger an den Militärgerichten (1. Instanz Heppenheim, 2. Instanz Darmstadt)

Mitwirkung als anwaltlicher Vertreter bzw. Verteidiger bei „Mister Henry“, dem späteren US-Außenminister Henry Kissinger.

Vom Anfang an zugelassener Anwalt bei den dann eingerichteten Spruchkammern.

Unmittelbar nach der Währungsumstellung am 24.Juni 1948 Bestellung zum Notar.

1981 promovierte er im Alter von 68 Jahren zum Dr. jur. (aus dem Erbrecht).

Am 13. Februar 2016 feierte der heutige Buchautor seinen 103. Geburtstag.

 

Buch-Veröffentlichungen:

  • Seit 1913 – Erfahrungen, Erkenntnisse, Folgerungen
  • Bewahren tut not
  • Besinnen auf Bewährtes - Umkehr im Denken und Handeln tut not